Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei
60 Tage "Nicht zufrieden - Geld zurück" Garantie
Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt - in zwei Werktagen geliefert
Bis zu 5 Jahre Bax Music Garantie

Fender American Standard Stratocaster HH RW , Black

Fender American Standard Stratocaster HH RW , Black
Dieses Produkt wurde aus dem Sortiment genommen und kann daher nicht mehr bei uns bestellt werden.

60 Tage 'Nicht zufrieden - Geld zurück' Garantie

Mit Klarna auf Rechnung kaufen

Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt – in zwei Werktagen geliefert

420 motivierte Mitarbeiter stehen für Sie bereit

Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei

Fender American Standard Stratocaster HH RW , Black
Artikel-Nummer: 9000-0013-8630
Garantie: Auf dieses Produkt gibt es 5 Jahre Garantie.
Allgemeine Informationen

Die FENDER American Standard Stratocaster feiert Premiere! Fender bietet die American-Standard-Strat-Version erstmals mit einer HH-Konstruktion an. Zwei speziell designte Vintage Twin Head Doppelspuler sorgen für einen süßen, cremigen Blues-Sound. Das eine Strat so bassig und warm klingen kann ist schon phänomenal! Wer also auf der Suche nach einem G…n LP-Style-Sound ist, aber am liebsten auf einer Strat spielt, sollte dringendst einen Blick auf die FENDER American Standard Stratocaster HH werfen. Die hier vorgestellte Strat-Dame in Black besitzt ein Palisander-Griffbrett. Eine reine Ahorn-Hals Version der FENDER American Standard Stratocaster HH ist jedoch ebenfalls erhältlich.

Fender American Standard Stratocaster HH

Das Grundgerüst der FENDER American Standard Stratocaster HH bleibt natürlich wie gehabt: Korpus aus Erle und Hals aus Ahorn mit einem Palisander-Griffbrett. Außer den beiden Twin Head Humbuckern verfügt die „HH“-Version über die gleichen Specs wie die vor kurzem erst aktualisierte American Standard Serie. Das Hals-Profil der aktuellen Standard stellt eine modernere und schmalere C-Form dar. 22 Jumbo-Medium Bünde zieren das Griffbrett. Letzteres besitzt jedoch jetzt abgerundete Griffbrettkanten und einen Radius von 9,5". Die HH-Pickup-Bestückung ist bei diesem Modell besonders zu erwähnen. Das erste Mal wird die Fender Standard Stratocaster mit zwei Humbucker-Pickups ausgestattet, dessen Winkel sich dank der Dreifachverschraubung auf das Pickguard sogar einstellen lässt. Aufgrund seiner AlNiCo 5 Magneten ertönen die Twin Head-Humbucker sehr warm und süßlich in der Hals-Position und kantiger in der Steg-Position. Gewohnt glockig klingen beide Pickups zusammengeschaltet. Für eine eventuelle Pickup-Erweiterung hat Fender an eine Single-Coil-Ausfräsung in der Middle-Position gedacht.
Des Weiteren fällt die Lackierung der Fender American Standard Stratocaster HH deutlich dünner aus, was das Schwingungsverhalten der Gitarre deutlich verbessert. Das 2-Point Synchronized Tremolo beherbergt neue, gewölbte Stahlreiter, die die Reibung der Saiten minimieren. Für ein schönes Timbre wird der Hals etwas dunkler lackiert und Plastikparts werden leicht geaged, sodass die Fender American Standard Stratocaster HH im authentischen Vintage-Look glänzt.

FENDER – eine stetige Weiterentwicklung der Stratocaster

Leo Fenders Stratocaster gibt es bereits seit 1954. Sie stellte eine Weiterentwicklung der Fender Telecaster dar. Leo Fender waren Feedbacks von Musikern immer sehr wichtig. Verbesserungsvorschläge wurden von ihm immer ernst genommen und berücksichtigt. Anders als bei der Telecaster, hatte die Stratocaster einen Contoured Body (eine Aussparung für den Rippenbogen), der das Spielen erheblich komfortabler machte. Musiker standen etliche Stunden auf der Bühne und waren von Leos Erneuerung sehr angetan. Zudem bekam die Stratocaster ein weiteren Pickup, der Musikern ein weiteren Sound ermöglichte. Das Tremolosystem, wie Leo es fälschlicherweise nannte, weil es eigentlich ein Vibratoeffekt darstellte, war eine weitere Neuheit. Leo experimentierte über die Jahre immer weiter an seiner Stratocaster. An verschiedenen Pickupcovern und Potiknöpfen können Spezialisten heute erkennen, in welchem Jahr die Gitarren produziert wurden. Leo Fender verwendete aus ästhetischen Gründen Ende der 50er Jahre Palisander für die Griffbretter. Ahorn-Hälse wurden schnell dunkel und sahen im Schwarz-Weiß Fernsehen „dreckig“ aus. Außerdem war das Pickguard nicht mehr nur einlagig und wurde mit mehreren Schrauben auf den Korpus befestigt. Später in der CBS-Zeit erfuhr die Stratocaster weitere Veränderungen, wie zum Beispiel die größere Kopfplatte, die 3-Punkt Halsverbindung und der Halsstab wurde auf den Kopf gestellt, sodass die für die Justierung nötige Einstellschraube, leichter zugänglich war. Ab Ende 1981 gab es die ersten Reissue-Gitarren, bei denen man versuchte, die Instrumente wieder genauso zu bauen wie in den Pre-CBS Zeiten. Unter dem Namen "Standard Stratocaster" experimentierte Fender jedoch weiter an der Stratocaster. Die aktuelle American Standard Stratocaster bedient sich aus dem großen Portfolio älterer Specs und kreuzt diese mit dem Know How der heutigen Zeit und in diesem Fall mit zwei Humbuckern.

Zu diesem Produkt wurden bisher noch keine Bewertungen abgegeben.
Bewerten Sie das Produkt Haben Sie Fragen zum Produkt?