Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei
60 Tage "Nicht zufrieden - Geld zurück" Garantie
Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt - in zwei Werktagen geliefert
Bis zu 5 Jahre Bax Music Garantie

Fender Road Worn '60s Stratocaster Olympic White PF

Fender Road Worn '60s Stratocaster Olympic White PF

Verfügbarkeit:
Werktags vor 23:00 Uhr bestellt - in zwei Werktagen geliefert

1.199,00 €
+ -
(inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
noch 1 Artikel vorrätig
  • Mit Freunden teilen
  • Fehler gefunden? Fehler bitte hier melden
  • Haben Sie Fragen zum Produkt?

60 Tage 'Nicht zufrieden - Geld zurück' Garantie

Mit Klarna auf Rechnung kaufen

Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt – in zwei Werktagen geliefert

420 motivierte Mitarbeiter stehen für Sie bereit

Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei

Fender Road Worn '60s Stratocaster Olympic White PF
Artikel-Nummer: 9000-0035-0961
Garantie: Auf dieses Produkt gibt es 5 Jahre Garantie.
Allgemeine Informationen

Mit Pau Ferro Griffbrett! Das Relic-Verfahren (Instrumente werden auf alt getrimmt), das bis dato eigentlich nur im Fender Custom Shop angewandt wird, macht jetzt zum Glück auch vor der Mexiko Serie keinen Halt mehr. Fender bietet dem Vintage Fan mit der Road Worn Serie authentische Strats mit Custom Shop Feel an, die sich so anfühlen und so aussehen, als stünden sie schon ewig auf diversen Bühnen. Bei der 60s Stratocaster-Version darf sich der zukünftige Erwerber auf authentische Sechzigerjahre-Specs freuen.

Pau Ferro

Die Änderungen der Regelungen im Zuge des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) haben Anfang 2017 für eine Menge Aufruhr bei den Herstellern und Verkäufern von Musikinstrumenten gesorgt. Auch Fender reagiert auf den strengeren Artenschutz, vor allem im Bezug auf Palisander (Rosewood), und stattet alle mexikanischen Gitarren und Bässe mit Griffbrettern aus Palisander ab jetzt mit Griffbrettern aus Pau Ferro (Santos Palisander) aus.
Schon in den Sechzigern begann Fender Instrumente mit Griffbrettern aus Palisander (Rosewood) auszustatten. Nachdem es auch schon in den Neunzigern große Probleme in Verbindung mit dem Artenschutz von Rio-Palisander gab, suchte Fender 55 Jahre nach der Einführung der Palisandergriffbretter alternatives Material mit ähnlichen Eigenschaften. Deshalb sind alle Fender-Instrumente ab jetzt mit Griffbrettern aus Pau Ferro, das bei uns auch als Santos Palisander bekannt ist, ausgestattet.
Pau Ferro (Machaerium scleroxylon)ist eine Holzsorte, die in Sachen Feeling und Klang sehr dem bisher verwendeten Palisander ähnelt. Die Färbung dieses Holzes ist meist heller als Rosewood und kann von gelblich-braun bis rötlich-violett reichen. Meistens kann man kaum einen Unterschied zu echtem Palisander erkennen und es wurde sogar auf der Fender Stevie Ray Vaughan Signature Stratocaster verbaut, da die Gitarrenlegende diese Holzsorte bevorzugte. Pau Ferro ist klanglich sehr stark dem Palisander ähnlich. Sie gibt dem Klangbild sogar mehr Definition mit. 

FENDER Road Worn 60s Stratocaster

Die Fender Road Worn 60s Stratocaster besitzt genau wie ihr Vorbild aus den 60ern einen leichten Erle-Korpus mit einem 4-fach verschraubten, einteiligen Ahorn-Hals mit einem aufgeleimten Pau Ferro-Griffbrett. Das Hals-Pofil formt ein „C“, wobei das Griffbrett 21 Vintage-Bünde beherbergt und einen Radius von 7,25“ misst. Der Gitarrist bekommt durch den geageten Hals das Gefühl, als spiele er auf einem lang eingespielten, coolen alten Instrument. Auch der dünn nitro-lackierte Erle-Korpus weist typische Abnutzungserscheinungen auf, die realistisch an den richtigen Stellen platziert wurden. Ganz in 60er Pre-CBS Manier ist das Pickguard 3-lagig und mit elf Schrauben auf den Korpus geschraubt. Auf dem weißen Schlagbrett befinden sich drei Fender Tex Mex Single-Coil Strat-Pickups, die mit ihren AlNiCo 5 Magneten etwas mehr Output besitzen als die Standardmodelle. Für den modernen Gitarristen werden die Pickups jedoch mit Hilfe eines 5-Weg- und nicht wie in den 50er Jahren mit einem 3-Weg-Schalter ausgewählt. Die Hardware-Parts wie das Tremolo-System und die geschlossenen Stimmmechaniken sind natürlich auch im Vintage-Style und erscheinen dank Fenders Aging-Prozesses dunkel und stumpfig matt. Abschließend ist zu sagen, dass die FENDER Road Worn 60s Stratocaster ein echt gelungenes Replikat einer alten Strat darstellt. Das Aging ist nicht übertrieben und besonders der matte Hals fühlt sich wirklich gut an. Die Verarbeitung ist, wie man es von Fender Mexiko Instrumenten gewohnt ist, vorbildlich und klingen tut sie auch wie eine Strat, und zwar wie eine Gute! Eine Custom Shop Strat Relic besitzt natürlich mehr Fülle und ein insgesamt breiteres Frequenzspektrum. Aber für den Vintage-Fan, der auf abgerockte Strats steht und nicht das Dreifache für eine Custom Shop-Strat ausgeben will oder kann, ist die FENDER Road Worn 60s Stratocaster eine fabelhafte Alternative!

Nitrocellulose Lack

Früher verwendete Leo Fender ausschließlich Nitrocellulose-Lack für seine Gitarren. Dieser Lack zog langsam ins Holz ein, sodass die Lackierung immer dünner wurde. Das Aushärten des Lackes hatte feine Lackrisse zur Folge, auf die ein echter Vintage-Fan heute so sehr abfährt. Man sagt, dass sich der Nitrocellulose Lack über die Jahre positiv auf den Klang des Instruments auswirkt. So sollen sie mit den Jahren ein weicheres Obertonspektrum und ein deutlich besseres Kompressionsverhalten erhalten.

Zu diesem Produkt wurden bisher noch keine Bewertungen abgegeben.
Bewerten Sie das Produkt Haben Sie Fragen zum Produkt?