Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei
60 Tage "Nicht zufrieden - Geld zurück" Garantie
Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt - in zwei Werktagen geliefert
Bis zu 5 Jahre Bax Music Garantie

Fender T-Bucket 300-CE Bass Trans Cherry Burst

Fender T-Bucket 300-CE Bass Trans Cherry Burst

Verfügbarkeit:
Lieferfrist: ca. 11 Tage

373,00 €
+ -
(inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
  • Beschreibung
  • Reviews
  • Informieren Sie mich, wenn das Produkt wieder verfügbar ist.
  • Mit Freunden teilen
  • Fehler gefunden? Fehler bitte hier melden
  • Haben Sie Fragen zum Produkt?

60 Tage 'Nicht zufrieden - Geld zurück' Garantie

Mit Klarna auf Rechnung kaufen

Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt – in zwei Werktagen geliefert

420 motivierte Mitarbeiter stehen für Sie bereit

Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei

Zubehör

   
Fender T-Bucket 300-CE Bass Trans Cherry Burst
Artikel-Nummer: 9000-0029-4202
Garantie: Auf dieses Produkt gibt es 5 Jahre Garantie.
Allgemeine Informationen

Der Fender T-Bucket 300-CE Bass in Trans Cherry Burst vereint gute Qualität mit einem tollen Look. Der Akustikbass verfügt außerdem über ein Tonabnehmersystem und kann so auch über einen Amp gespielt werden. Natürlich fällt die sehr gut ausgeführte Lackierung in Trans Cherry Burst mit Hochglanzfinish als erstes ins Auge. Sie sorgt für einen edlen Look, wobei die schlichten Inlays auf dem Griffbrett sowie die reduzierte Schalllochrosette und das Binding in Aged White zum stimmigen Look beitragen und das Gesamtbild der Grand Concert Form abrunden. 

Fender T-Bucket 300-CE Bass: Beste Bespielbarkeit und klassischer Sound

Die Decke des T-Bucket besteht aus laminiertem Riegelahorn, Boden und Zargen aus laminiertem Mahagoni, was zu einem insgesamt sehr ausgewogenen Ton mit straffen Bässen, holzigen Mitten und seidigen Höhen führt. Auch das typische „Plopp“ beim Anschlag, durch den perkussiveren Akustik-Korpus ist voll da und man könnte meinen, es klanglich mit einem deutlich teureren Instrument zu tun zu haben. Dieser Eindruck setzt sich am Verstärker fort. Ob über eine PA oder einen Amp, das Fishman Isys III System mit aktivem Vorverstärker und Piezo Pickup sorgt für einen sehr differenzierten und natürlich Ton in jeder Situation. Dabei lässt sich nicht nur die Lautstärke selbst bestimmen, auch über Höhen, Bässe und Mitten kann man in Form einer 3-Band EQ Klangregelung selbst entscheiden und so den Grundsound perfekt an die jeweilige Verstärkerquelle anpassen. Wegen des Displays nicht nur hübsch anzusehen, sondern mit echtem Mehrwert: das Isys III System verfügt über einen eingebauten chromatischen Tuner, wodurch du auch auf der dunklen und hektischen Bühne kurz nachstimmen kannst. Vorbildlich ist auch die Bespielbarkeit. Mit einem Griffbrettradius von 11,81 Zoll (300 mm) bei einer Mensur von 32 Zoll (813 mm) und einer Sattelbreite von 1,65 Zoll spielt es sich angenehm schnell über die 22 Bünde des dreiteiligen Mahagoni-Halses. Durch den Einsatz von Graph Tech Nubone für den Sattel und die Stegeinlage sowie offenen Stimmmechaniken bleibt die Stimmung auch über längere Zeit problemlos erhalten. Ob nun verstärkt oder rein akustisch, dieser Bass klingt absolut ausgewogen und lässt sich extrem komfortabel spielen. Hinzu kommen eine ausgezeichnete Verarbeitungsqualität und ein wirklich günstiger Preis – besonders wenn man den gebotenen Gegenwert im Auge behält. Kurzum: Toller Klang, sehr gute Verarbeitungsqualität und ein angenehm niedriger Preis machen den Fender T-Bucket 300-CE Trans Cherry Burst RW sowohl für aufstrebende Bassisten, als auch für E-Basser interessant, die einfach einmal wissen wollen, wie ein richtig guter Akustik-Bass so klingt.

Fender

Bereits 1946 gründete Firmenchef Leo Fender die „Fender Electric Instrument Manufacturing Company“ in Fullerton, Kalifornien. 1950 sollte Fender mit der ersten in Serie produzierten Solid Body E-Gitarre, der bis heute beliebten Fender Telecaster (ursprünglich Esquire und Broadcaster), Weltruhm erlangen. Mit der Stratocaster folgte 1954 Leo Fenders zweiter Geniestreich. Mit dem Precision Bass startete Fender 1951 eine Revolution in der Bassproduktion. Der Preci, wie er liebevoll genannt wird, war der erste Bass in vollmassiver Bauweise und ließ sich, durch die Bundstäbchen, wie eine Gitarre spielen. Das Konzept schlug ein wie eine Bombe und der P-Bass wird bis heute, mit vielen modernen Variationen, weiter gebaut. 1960 folgte der Jazz Bass, der, im Gegensatz zum P-Bass, mit zwei Singlecoil Tonabnehmern ausgestattet wurde. Die dadurch gewonnene Vielseitigkeit und der schmalere, leicht zu greifende Hals machten den Jazz Bass, zusammen mit dem Precision Bass, zu einem der erfolgreichsten und am weitesten verbreiteten Bässe überhaupt – bis heute. Mit Produktionsstandorten in den USA, Japan und Mexiko ist Fender in der Lage, sowohl Gitarren im mittleren als auch im oberen Preissegment anzubieten, ohne bei der Qualität größere Einbußen in Kauf nehmen zu müssen.

Zu diesem Produkt wurden bisher noch keine Bewertungen abgegeben.
Bewerten Sie das Produkt Haben Sie Fragen zum Produkt?