Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei
60 Tage "Nicht zufrieden - Geld zurück" Garantie
Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt - in zwei Werktagen geliefert
Bis zu 5 Jahre Bax Music Garantie

Mode Machines OMF-1 Oakley/Moog filter bank

Mode Machines OMF-1 Oakley/Moog filter bank

Verfügbarkeit:
Lieferfrist: ca. 9 Tage

639,00 €
+ -
(inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
  • Beschreibung
  • Reviews
  • Informieren Sie mich, wenn das Produkt wieder verfügbar ist.
  • Mit Freunden teilen
  • Fehler gefunden? Fehler bitte hier melden
  • Haben Sie Fragen zum Produkt?

60 Tage 'Nicht zufrieden - Geld zurück' Garantie

Mit Klarna auf Rechnung kaufen

Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt – in zwei Werktagen geliefert

420 motivierte Mitarbeiter stehen für Sie bereit

Bestellungen ab 20 € versandkostenfrei

Mode Machines OMF-1 Oakley/Moog filter bank
Artikel-Nummer: 9000-0020-7923
Garantie: Auf dieses Produkt gibt es 5 Jahre Garantie.
Allgemeine Informationen

Wenn du dein Studio gern komplett modular aufbauen möchtest, kommst du am Mode Machines OMF-1 Oakley-Moog-Filter nicht vorbei. Dieser Filter des jungen deutschen Herstellers Mode Machines ist vollkommen analog aufgebaut, basiert auf dem legendären, von Bob Moog in den Sechzigern erfundenen Ladder-Filter und kommt im praktischen 19 Zoll Format daher. Er besitzt zwei Tiefpassfilter: einen mit 6 dB und einen mit 24 dB, die jeweils Fizz und Smooth getauft wurden. Da die Outputs beider Filter invertiert werden können, ist es beispielsweise sogar möglich, einen Bandpass-Filter zu erzeugen. Außerdem bietet dir der OMF-1 die Möglichkeit zur Selbstresonanz, wenn du die Resonanz auf das Maximum stellst.

Die Dynamik des Mode Machines OMF-1

Ein statischer Filter ist an sich eine Art Equalizer, was zwar toll ist, aber nur wenig Dynamik bietet. Darum bietet der OMF-1 gleich drei Envelope-Optionen. Der FLR-Mode ist ein traditioneller Envelope-Follower, der mit lauterem Spiel immer weiter geöffnet wird. Mit AD und den dazugehörigen Up- und Down-Reglern kannst du Attack und Decay beeinflussen, so dass der Filter auslöst, wenn das Signal eine bestimmte Pegelschwelle überschreitet. Das eignet sich vor allem für perkussive Effekte, die so einfach betont werden können. AR verwendet die Up-/Down-Regler zum Einstellen von Attack-Release, die vom LFO oder einem externen Gate getriggert werden können.

Weitere Möglichkeiten

Aber der OMF Analogfilter kennt sich auch mit Side-Chaining aus. Beim Side-Chaining kann man Signal A mit dynamischen Filtern beeinflussen, die von Signal B ausgelöst werden. So könnte Signal A beispielsweise dein Track sein, während Signal B eine separat eingespielte Kickdrum ist. Mit dem bereits erwähnten LFO kann man kinderleicht funky Wah-Effekte erzeugen, wobei man die Geschwindigkeit von sehr langsam bis sehr schnell regeln kann. Insgesamt betrachtet ist der Mode Machines OMF-1 Filter eine echte Sound-Designer-Maschine, das Einzige was man noch braucht sind ein paar Kabel. Stell dir vor was man anstellen kann, wenn man den Filter an einem Synth anschließt, oder an einer Gitarre.

Zu diesem Produkt wurden bisher noch keine Bewertungen abgegeben.
Bewerten Sie das Produkt Haben Sie Fragen zum Produkt?