Bestellungen ab 100 € versandkostenfrei
30 Tage "Nicht zufrieden - Geld zurück" Garantie
Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt - in zwei Werktagen geliefert

NAMM 2014: Avantone Pro 2-/3-Wege-Monitore

27.01.2014 um 11:23

Mit den MixCubes hat Avantone einen Treffer gelandet. Diese bewusst auf 'schlechten' Sound getrimmten Referenzmonitore bekommen Verstärkung von drei neuen Aktivmonitoren mit Bändchenhochtönern und intelligenten Eigenschaften.

Avantone Pro: Little Abbey 7, MixTower und Abbey

Avantone Pro 2-3-Wege-Monitore

Mit vielen Details können wir noch nicht dienen, aber der Schleier wurde doch schon ein klein wenig gelüftet: So geht es um den Little Abbey 7 (2-Wege), den MixTower (3-Wege) und den Abbey (3-Wege), allesamt Aktivmonitore. Jedes Modell verfügt über den Ribbon-Tweeter aus eigener Herstellung von Avantone. Das Gehäuse ist mit einem nach vorn gerichteten Bassreflexrohr ausgestattet. Der LA7 ist das kompakte 2-Wege-Modell, das besonders geeignet ist für Nearfield-Einsatz. Dank des Ribbon-Tweeters nerven die Höhen nie und läuft die Frequenzkurve weit aus. Der MixTower ist mit dem Treiber aus dem MixCube ausgestattet. Mit dem mitgelieferten Fußpedal kann geschaltet werden zwischen einer vollständigen 3-Wege-Wiedergabe und dem einzelnen MixCube-Treiber. Eine intelligente Lösung, wenn Sie das Aufnahmeresultat schnell auf verschiedenen Systemen beurteilen wollen. Der Abbey ist ein starker 3-Wege-Monitor mit einem seitlich platzierten Subwoofer. Dieses Modell bietet einen besonders breiten Frequenzgang. Und falls die Farbe des Monitors für Sie wichtig ist: sie sind in schwarz und hellgelb (Buttercream) erhältlich.

In der Gerüchteküche kursieren bisher nur Dollarpreise. Genannt werden 1000 für den LA7, 1200 für den MixTower und 2000 für den Abbey. Dies sind Setpreise. Voraussichtlich lieferbar werden die Monitore im Frühjahr sein. Informieren Sie sich auf den Produktseiten über die aktuelle Lieferzeiten und Preise der Produkte.

Immer auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Mehr News finden Sie auf unserer NAMM 2014 -Seite!