30 Tage "Nicht zufrieden - Geld zurück" Garantie
Falls vorrätig, werktags vor 23 Uhr bestellt - in zwei Werktagen geliefert

Rob Papen präsentiert Raw - einen virtuellen Synthesizer für EDM

19.12.2014 um 12:23

'Es kann nicht hart und kantig genug sein' – das müssen sich DJ Promo und DJ Free-K gedacht haben. Und ihr Konzept für einen 'rauen' virtuellen Synthesizer traf bei Rob Papen auf offene Ohren. Das Resultat heißt dann auch Raw und dürfte EDM-Producer interessieren.

rob-papen-raw

Distortion im weitesten Sinne – darum geht es beim Raw. Im Grunde genommen handelt es sich um einen subtraktiven Synthesizer mit zwei Oszillatoren und einem Filter. Die LFO-Curve kann selbst gezogen werden, eine groß angelegte Modulationsmatrix steigert die Soundoptionen ins Unendliche. Das Paket punktet jedoch besonders bei den Effekten. Neben den üblichen Verdächtigen wie Equalizer, Chorus, Delay und Reverb gibt's auch Waveshaper, Distortion und Lowfi-Effekt. Hiermit kann der Sound auf wahnsinnigste Art und Weise übersteuert werden. Dies ist DAS Erfolgsrezept für Hardcore, Dub-Step und alles andere Hemmungslose, was Sie ins Visier nehmen.

Sounddesigner in Spe werden wohl die 'Easy Page' schnell zu ihrem Favoriten erklären. Denn hier steckt die Essenz von Raw drin und mit ihr viele Möglichkeiten, ohne dass man mit technischen Infos überschüttet wird. Das Selbermachen von Sounds liegt Ihnen nicht so? Keine Sorge: es gibt viele von erfahrenen DJs gemachte Presets. Mit Raw können Sie also auf der Stelle einen mordsmäßig guten EDM-Track produzieren, dessen Klang wie ein Fels in der Brandung steht.

Kurz gesagt: EDM-Fans dürfen sich dieses neue Rob-Papen-Produkt nicht entgehen lassen. Raw ist wunderbar hart, rau und aggressiv. Darum ist ein guter Kopfhörer wohl eine taktisch kluge Entscheidung im Sinne guter Nachbarschaft. Die Headphones könnten Sie sich gleich vom Einführungsrabatt anschaffen, den Sie für den Raw bekommen, wenn Sie ihn noch in 2014 kaufen!

Bleiben Sie auf dem Laufenden – abonnieren Sie unseren Newsletter!